Was sind CBD Kristalle und wie wendet man sie an?

CBD Kristalle* werden immer beliebter – gerade bei der jüngeren Generation. Im Gegensatz zum allseits bekannten CBD Öl*, kann man die Kristalle auf verschiedene Art und Weise anwenden. Hierbei handelt es sich um reines isoliertes Cannabidiol kurz CBD genannt. CBD ist nicht psychoaktiv und kann jederzeit und überall verwendet werden. Dieser Bestandteil der Cannabis Pflanze wirkt bei Menschen ganz unterschiedlich: die einen beruhigtes, die anderen bekommen gute Laune und manche bekommen dadurch einen Energieschub.

CBD Kristalle liegen sehr im Trend und auch die Hersteller führen dies CBD Produkte mittlerweile in ihrem Sortiment. Aber was genau sind denn jetzt diese Kristalle und wie wendet man sie an? Kommen wir zu den Details.

CBD Kristalle: was ist das überhaupt?

Kristalle aus Cannabidiol sind isolierte und gereinigte Extraktionen dieses Bestandteils der Cannabis Pflanze. Normalerweise, beinhalten andere CBD Produkte wie Öle und Pasten zumindest eine Spur von andern Pflanzenmolekülen, wie zum Beispiel Aroma Moleküle auch genannte Terpene. Dies ist bei den Kristallen nicht der Fall. Terpene sind verantwortlich für den charakteristischen Geschmack der Cannabis Pflanze somit ist der Geschmack der CBD Kristalle recht neutral.

CBD Kristalle sind die reinste Form von Cannabidiol. Sie weisen meist einen Gehalt von 98 bis 99% CBD auf. Sie haben auch den Vorteil, dass  sie durch ihre körnige Konsistenz leichter zu dosieren sind. Am einfachsten benutzt man eine Küchenwaage* und wiegt darauf zB. 10 Milligramm ab. So kann man sich 100% sicher sein, die richtige Dosis zu verwenden.

Ok – und wie wende ich CBD Kristalle an?

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten CBD Kristalle anzuwenden. Die Bekanntesten haben wir hier für euch gesammelt:

Essen

Der Einfachste Weg CBD Kristalle zu verwenden ist es zu essen. Aber jetzt nicht einfach so pur mit dem Löffel in den Mund sondern man kann es jedem Essen oder Backware hinzugeben. Cannabis und demzufolge auch CBD benötigen Fette um sich zu lösen. Darum gibt man die gewünschte Menge an Kristallen in Butter, Kokosmilch oder andere Fette und macht daraus dann euer Lieblingsdessert.

Dampfen/Vapen

Wie bereits in unserem Artikel „Vaporizer – die gesunde Art zu rauchen“ erwähnt, ist dies eine der effektivsten Methoden CBD zu sich zu nehmen. Mit dem passenden Vaporizer*, der auch Öle und Harze verdampfen kann, lassen sich die CBD Kristalle schmelzen. Der Effekt tritt nach dem Verdampfen sofort ein.

CBD Hautpflege selber machen

CBD ist ein potentes Antioxidans und ist somit ideal für unsere Haut. CBD Kristalle am besten zum schmelzen bringen und in einem Trägeröl, wie zum Beispiel Kokosöl, Shea Butter, Kakaobutter oder Olivenöl beimengen. Diese Ölmischung kann dan wie eine Lotion oder Serum auf die Haut aufgetragen werden.

 CBD Öl selber machen

CBD Kristalle sind auch geeignet um sein eigenes CBD Öl zu machen. Auch hier braucht man ein Trägeröl (MCT-Öl, Olivenöl oder Hanfsamenöl eignen sich dafür am besten) in dem man die Kristalle auflösen kann. Diese Ölmischung füllt man in ein dunkles Glässchen mit Pipette und verwahrt es an einem dunklen und kühlen Ort.

Dennoch empfehlen wir fertiges CBD Öl von namhaften Herstellern wie Endoca* oder Cibdol* zu kaufen, da aufgrund des „Entourage Effektes“ gerade bei Öl andere Pflanzenmoleküle wie Terpene, CBN, CBG, CBC und Aminosäuren eine wichtige Rolle spielen.

CBD E-Liquids

CBD Kristalle kann man nutzen um sein eigenes Liquid für seine E-Zigarette herzustellen. Man kann entweder 20 mg Kristalle in 10 Millgram fertigem e-Liquid beimengen.  Um die Kristalle zum Auflösen zu bringen, sollte man das ganze bei ca 60 Grad vorsichtig erhitzen.

Oder man macht wirklich alles selber, dann schaut euch das Video vom Hersteller Harmony UK an da wird das ganze super erklärt:

(* = Affiliate links/Partner Links)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*